consul of the state…

… zu deutsch staatskonsul – hmmm – tönt für mich eher römisch als chinesisch.
wie auch immer… – habe gerade eine podiumsdiskussion des wef mitverfolgt und dem oben genannten herrn aus china zugehört.

zuerst muss ich bemerken, dass die rednerbühne äusserst schlecht besetzt war (mag ja daran liegen, dass auch die wef-teilnehmer mal etwas zu futtern brauchten…) – auf jeden fall sassen dort nur gerade der konsul aus china und ein wef-typ, den ich auch nicht näher kenne. das publikum war meines erachtens auch zu einem grossen teil chinesischer abstammung.

wie auch immer. – sagt der konsul doch glatt., dass china eine partnerschaftliche koexistenz mit seinen wirtschftspartnern betreibt – was? was sagt er? – ich glaub ich hör nicht recht… und tibet?
dann rühmt er westliche firmen, die dazu beitragen, dass wirtschaftswachstum chinas zu steigern und erzählt was von wie die chinesen umweltschutz in den vordergrund in ihrer politik stellen würden – was? china und öko?? – was?????

wenn ihr mich fragt war das eine farce und sonst gar nichts – darum blieben vielleicht ja auch die zuhörer und redner aus… aber sfi war dabei – und ich auch. – kann ich mich wieder mal nerven… gopf!!

By | 2009-01-28T11:12:30+00:00 25. Januar 2007|Categories: Mecker|1 Kommentar

Ein Kommentar

  1. Reflections » Blog Archive » WEF ist geil ! 28. Januar 2009 @ 11:15 um 11:15 Uhr

    […] delegation hat dieses jahr etwas bessere beiträge auf lager und schickt nicht wieder ihren consul of the state nach davos wie letztes […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar