die tricks der türken – der schuhbürstentrick

in istanbul habe ich einen weiteren türkischen trick kennen gelernt! nach kamele kosten und dem versemmelt trick , ist dies nun also schon der dritte trick, auf den ich hereingefallen bin!

und der schuhbürsten trick geht so:

in istanbul gibt es viele türken, die davon leben, dass sie den touristen die schuhe putzen. diese laufen mit ihrer dazu benötigten ausrüstung durch die strassen und hoffen auf einen kunden.

wir schlendern also am abend und bei dunkelheit durch eine strasse in istanbul und ich sehen schon, dass auf der anderen strassenseite ein solcher schuhputzer in die selbe richtung wie wir läuft. er sieht uns natürlich auch und wechselt darauf die strassenseite. dann läuft er ein paar meter vor uns auf dem selben gehsteig und plötzlich verliert er eine schuhbürste. wie es aussieht, bemerkt er nicht, dass ihm eine bürste auf den boden gefallen ist und höflich wie wir sind, haben wir natürlich gerufen und ich habe die bürste aufgelesen und ihm wieder gegeben. dann bedankt er sich bei mir, schüttelt mir die hand und sagt ich soll meinen schuh auf seine holzablage stellen, damit er mir die schuhe bürsten kann.

natürlich habe ich in diesem moment angenommen, dass er sich damit für unser verhalten bedanken will. dann fängt er an richtig mit schuhcreme zu putzen und erzählt mir von seinen kranken kindern, die im spital liegen und dass er dringend geld braucht um die behandlung zu bezahlen. am ende will er dann etwa 25 türkische lira und keine spur mehr von einem dienst aus freundschaft…

ich bin zu einem ganz normalen kunden geworden und dabei habe ich nicht im traum daran gedacht, mir die schuhe putzen zu lassen! ich habe ihm dann drei liras gegeben und wir haben ihn protestierend stehen gelassen und sind einfach davon gelaufen. tja, so gehts in der türkei! das nächste mal falle ich nicht mehr darauf rein und lass die bürste liegen wo sie hinfällt! – ich bin sicher, er wird sie auch selber wieder auflesen! :-)

By | 2011-02-10T06:13:55+00:00 9. Februar 2010|Categories: Weltenbummel|Tags: , |2 Comments

2 Kommentare

  1. monoblog 9. Februar 2010 @ 10:07 um 10:07 Uhr

    dafür hast du endlich mal wieder saubere schuhe :-)

  2. falki 9. Februar 2010 @ 13:14 um 13:14 Uhr

    @mono: hey – die schuhe waren so gut wie neu! :-)

Hinterlassen Sie einen Kommentar