die pilzsaison 2011 ist beendet und der wintervorrat eingelagert.

mensch, dass war ja wirklich ein super pilz jahr! und ich kann euch sagen, der jahrgang 2011 ist absolut spitze und besteht nur aus allerbester ware ohne einen einzigen wurm! wenn ich das ganze jetzt mal in liter inhalt umrechne, so ergibt sich die schier unglaubliche summe von gut 42 liter getrockneten pilzen. das reicht locker bis zur nächsten saison und verspricht das ganze jahr hindurch erstklassige pilzsaucen und feinste fleisch- oder teigwaren-beilagen! sogar für ein paar exquisite steinpilzpizzen wird der vorrat locker noch reichen. das heurige pilzjahr war mit abstand das ausgiebigste und beste seit ich pilze sammle und ich habe noch nie so viele steinpilze im schweizer flachland gefunden.

ich habe mal den gesamten vorrat auf unserem küchentisch aufgestellt und fotografiert, damit ihr auch einen eindruck bekommt, wieviel so 42 liter pilze sind und ihr dürft das bild auch ruhig mal anklicken. ;-) mal ganz abgesehen, von den unzähligen pilzmahlzeiten, die es diesen herbst bei uns schon gegeben hat und die natürlich alle mit frischen pilzen hergestellt wurden, bin ich selber überwältigt von der menge an getrocknetem vorrat, der sich heuer angesammelt hat.


natürlich weiss ich, dass es hier einige blogger und sonstige freunde gibt, die sicher gerne mal davon kosten würden und ich verspreche euch, dass es diesen winter ein pilzessen für pilz-freunde geben wird und ich bereits auf der suche nach einem geeigneten lokal bin. ihr dürft euch also schon mal auf einen pilzigen abend einstellen. genauere informationen werden zu gegebener zeit hier im blog veröffentlicht!

und hiermit erkläre ich meine persönliche pilzsaison als beendet und auch der dörrex ist wieder im keller verschwunden. die familie ist glaub auch irgendwie froh, dass es nicht mehr jeden tag nach frischen waldpilzen riecht, obwohl ich diesen geruch eigentlich das ganze jahr hindurch riechen könnte. – es war ein hammer pilzjahr und wird mir in toller erinnerung bleiben, auch wenn der klimawandel auch hier eine rolle gespielt hat, denn die pilze wachsen in den letzten jahren schon im juli und der saisonbeginn hat sich definitiv vom hersbt in richtung sommer verschoben…

By | 2017-07-18T07:22:42+00:00 25. Oktober 2011|Categories: Allgemein, Erstaunliches|Tags: , , , , , |3 Comments

3 Kommentare

  1. bluetime 25. Oktober 2011 @ 16:55 um 16:55 Uhr

    Jesses Falki, voll geil im Fall:-)
    Also dieses Jahr hab ich ja (dank Deiner fachkundigen Hilfe im letzten Jahr) auch einige gefunden, inkl.Steinpilzen….aber grad soooo viele dass es zum dörren reichte dann doch nicht!
    Ich wünsch Dir auf jeden Fall weiterhin “en Guete” mit allem was Du daraus machst und äähm….öööhhm….also ich wäre auch gern dabei, wenn es etwas zum probieren gibt :-))

  2. falki 25. Oktober 2011 @ 16:59 um 16:59 Uhr

    du hast das ticket bereits auf sicher! denn schliesslich sind viele feine pilze aus deiner hundespazierregion! – habe deine jagdgründe ziemlich geplündert… ;-)

  3. bluetime 25. Oktober 2011 @ 17:53 um 17:53 Uhr

    achso darum!!!!!
    :-))
    ich war nur 1x dort oben, hab in habsburg so viele schöne steinpilze gefunden dass ich nicht noch weiter musste!

Hinterlassen Sie einen Kommentar