diese kurve meistern wir nicht…

Bloggers Unite - Blog Action Day

heute ist es also soweit und auch ich will hier meinen beitrag zur lage der umwelt beitragen. zuerst ein interner link, der das problem wohl ganz drastisch darstellt: red planet ?
global warming ist ja heute in aller munde und was vor 50 jahren noch kein thema war, ist heute dringender denn je. als ich gestern abend den beitrag zum oberen grindelwaldgletscher am fernsehen gesehen habe, wurde mir die ganze tragweite des ganzen wieder mal so richtig bewusst.

oberer grindelwaldgletscher

erschreckend war für mich, dass sich dieses phänomen auch in alaska schon deutlich zeigt – auch dort oben, wo für mich die welt eigentlich noch in ordnung war, macht die erwärmung keinen halt. – und so bin ich leider zum schluss gekommen, dass es tatsächlich nur noch eine frage der zeit ist, bis sich die menschheit selber vernichtet hat. ich hoffe für alle kinder und kindeskinder dieser welt, dass es nicht ganz so schnell geht, wie gewisse szenarien es aufzeigen und dass sie noch lange in frieden leben können… – wenigstens diejenigen, die es jetzt noch tun.

aber wenn sich das klima weiter so verändert, wie es das leider tut, und wenn die nationen auf dieser welt so weiter machen wie sie das leider tun, dann sehe ich keine rosigen zeiten mehr auf uns zukommen. verteilungskämpfe, flüchtlingsströme, seuchen und naturkatastrophen werden hand in hand gehen und am ende dürfte die natur ohne mensch von vorne anfangen.

————————————————————————————————————-

nachtrag: hier sind zwei dokumentationen, die der allgemeinen auffassung das der klimawandel durch den menschen verursacht wird widersprechen. ich habe sie gerade beide angeschaut und ich muss sagen ich bin ziemlich erstaunt sowas zu hören! anschauen lohnt sich auf jeden fall, besonders die dokumentation der klimaschwindel.

die zweite doku könnt ihr gleich hier ansehen.

By | 2017-07-18T07:22:10+00:00 15. Oktober 2007|Categories: Allgemein|7 Comments

7 Kommentare

  1. Schrempfy 15. Oktober 2007 @ 14:03 um 14:03 Uhr

    Das ist Wissenschaftler zu urteilen in den letzten 10.000 Jahren schon öfters passiert. Mit dem Klimaschwindel kann man einfach nur gute Kohle machen.
    Hier findeste 2 Videos zum Thema

  2. falki 15. Oktober 2007 @ 15:20 um 15:20 Uhr

    @schrempfy: wirklich sehr interessant deine beiden dokus! werde die gleich noch in meinen post einbauen – thanks!

  3. Schrempfy 15. Oktober 2007 @ 15:31 um 15:31 Uhr

    Hi, kein Problem. ;-)
    Wie die Moderatorin schon sagte: Es geht uns alle an!

    Gruß,
    Daniel

  4. hoewe 16. Oktober 2007 @ 10:45 um 10:45 Uhr

    …mer kennt die filmli und au em al gore sine darf nur no mit hiiwiis gsendet werde, dass nid alles was erwaehnt wird, wuesseschaftlich erwiese isch, aber wirklich schade duets jo nid *klimaschuetze*, foerderet dwirtschaft *gluehlampenverbot* und schuetzt ressource. aemel ohni die ganz diskussion wuerde immerno innovatione uffkauft und sang und klanglos imene schriibtisch vomene oelmulti verschwinde.
    es isch viellicht nid s’CO2, aber dass zB. wiisse schnee/iis sunneliecht reflektiert und verschmutzte *feinstaub* d’energie uffnimmt und drmit schmelze loht isch jo logisch *gletscher,pole*. ich denk vor 2oo johr hett mer nonig soviel verbrennt *feinstaub* und was mer verbrennt hett, wuerd mer huetzutags als klimaneutral tituliere.
    solangi no darf rauche, stand ich au hinterem klimaschutz, fahr trotzdaem auto, jet mol mit em billigflieger ine anderi stadt oder frag google. ich denk dr privati sott sich dessen eifach bewusst sie, und halt ebe mol s’auto stoh loh zem go poschte, hilft jo beidne, em autofahrer sparts sprit *>$85!barrel* und der umwelt sparts es paar gramm fiinstaub *nidnurCO2!*, aber mer “muess” sini lebensgwohnheite nid grundsaetzlich aendere fuer das isch dr einzelni no zwenig, obwohls bem stromspare jo no sinnvoll waer… ;-)

  5. Schrempfy 16. Oktober 2007 @ 12:39 um 12:39 Uhr

    Kann das jemand für einen Münsterländer übersetzen? :D

  6. falki 16. Oktober 2007 @ 13:00 um 13:00 Uhr

    hoewe – da bist du glaub gefragt… ;-))

  7. hoewe 16. Oktober 2007 @ 13:24 um 13:24 Uhr

    …’schuldigung! *ismersoausdemkopfgeschossen!!* ;-)
    in hochgedeutscht und einwenig gekuerzt, hab ich mich nur darueber ausgelassen, dass einiges an der klimadebatte wirtschaftlich sinnvoll ist, aber eben auch nicht alles dem CO2 zugeschrieben werden darf. dass die pole und gletscher schmelzen, hat wahrlich nicht viel mit dem CO2 zu tun, sondern wohl eher mit anderen feinstaubarten, welche die weissen, und damit sonnenlicht *waerme* reflektierenden, flaechen verdunkelt und damit die *waerme* energie der sonne absorbiert. wenns absorbiert entsteht waerme, welche die schnee- und eisflaechen dahin schmelzen laesst. stromsparen im sinne der effizienteren nutzung ist sicher nicht verkehrt und schlaegt sich ja auch in unserem haushaltsgeld nieder…

    *sendungmitdermaus* …das war hochdeutsch! ;-)

Hinterlassen Sie einen Kommentar