ich hatte ja meine bedenken, gestern abend, als ich bei strömendem regen das traute heim verliess und mich auf machte zum live at sunset festival um morcheeba zu sehen und zu hören. die winterjacke und die guten schuhe hatte ich vorsorglich schon mal angezogen und es erwies sich als richtig. die temperaturen waren unter aller sau wenn mensch bedenkt, dass wir mitte juli haben!

morcheeba

doch die besucher hatten sich darauf eingestellt und sich warm angezogen. das kalte bier habe ich dann auch durch ein glas rotwein ersetzt und habe mich auf einen regen sicheren platz gesetzt. gut, dass das konzert nicht ausverkauft war. – der upgrade hat dann auch bestens geklappt und ich hatte einen trockenen sitzplatz. ;-)

und dann ging es also los und skye edwards erschiem mit band ganz in rot. woman in red hatte dann auch etwas kalt in ihrem luftigen kleidchen, doch auf der seite der bühne hatten die veranstalter einen grossen heizkörper aufgestellt und so klagte die sängerin dann lediglich über etwas kalte finger und fragte als erstes, wo denn die sonne sei, denn es heisst doch live at sunset…

doch die stimmung war hervorragend und die band gab ihr bestes um die zuhörer zu verzaubern. so wurden die zuschauer auch gleich von beginn weg aufgefordert, sich zu bewegen und viele davon standen danach das ganze konzert über und tanzten. was ich noch nie an einem konzert erlebt hatte, war dann die frage von skye, ob jemand im publikum einen joint für die band machen würde. – natürlich fand sich jemand und nach ein paar minuten hatte die band ihren marihuana joint und spielte fortan noch besser… sachen gibt’s… :-)

doch der name scheint auch programm, denn morcheeba setzt sich aus den beiden wörtern mor (middle-of-the-road, einem musikstiel) und cheeba einem englischen slang ausdruck für marihuana zusammen und klingt darüber hinaus wie mor cheeba, also “mehr gras”! die tolle stimme von skye drückte dem konzert dann den stempel auf und gegen ende des konzertes forderte sie die leute auf, sich alle vor der bühne zu versammeln und bat die security um erlaubnis, die leute durch zulassen, was dieses dann auch taten.

und so endete ein toller erster besuch am diesjährigen live at sunset festival mit einem coolen konzert und während der show hielt sich sogar die natur zurück und die sache fand ohne einen tropfen regen statt.
und heute abend gehts also gleich weiter mit alanis morissette – ich freu mich!