Hausmittel gegen Zahnprobleme

Hausmittel gegen Zahnprobleme

Zahnweh:

Jeder kennt es, jeder würde es wohl als eine der unangenehmsten Schmerzen bezeichnen! Ich selbst litt vor Kurzem darunter und habe mich mit Hausmitteln gegen Zahnschmerzen befasst. Dabei bin ich auf die verrücktesten Tipps gestoßen!

 

Ich habe zwar viel ausprobiert, als es irgendwann dann doch nicht mehr ging, musste natürlich ein Zahnarzt in Zürich helfen. Zur Vorbeugung oder ersten Schmerzeindämmung sollen aber diese Hausmittel gegen Zahnschmerzen, Zahnfleischbluten, Zahnfleischentzündungen, Zahnstein und verfärbte Zähne helfen. Ich bin schon auf eure Testergebnisse gespannt!

Zahnschmerzen – Au Backe!

Ein unangenehmes Gefühl, das jeder fürchtet. Dem dumpf pochenden oder heftig stechenden Schmerz liegen in den meisten Fällen Karies oder abgebrochene Füllungen zugrunde. Aber auch Zahnwurzelentzündungen, durchbrechende Weisheitszähne, angegriffener Zahnschmelz oder Parodontitis können die Ursache sein. Was man dagegen tun kann?

  • Nelkenöl auf ein Wattestäbchen geben und auf den Zahn tupfen.
  • Eine Gewürznelke zwischen den Zahn, der schmerzt, stecken.
  • Eine gewürfelte, zerdrückte Zwiebel in ein Taschentuch geben und auf die Wange legen.
  • Mit lauwarmen, ungesüßten Salbei- oder Kamillentee spülen.

Was tun gegen Zahnfleischbluten und Zahnfleischentzündung?

Zahnfleischentzündungen, oder im schlimmeren Fall Zahnfleischbluten, ist zum Glück nicht jedem bekannt. Falsche Zahn- und Mundhygiene, schlecht angepasste Zahnprothesen, Zähneknirschen, eine zu harte Zahnbürste oder auch hormonelle Veränderungen können hier der Übeltäter sein. Hier ein paar Hausmittel-Tipps:

  • Mit Wasser verdünntem Teebaumöl gurgeln.
  • Mundspülung aus Johannisbeersaft machen.
  • Dreimal den Mund mit einem EL Olivenöl spülen, bis es bitter wird.

Zahnstein: Wie kommt der Stein auf den Zahn?

Zahnstein bereitet anfangs keine Schmerzen, kann aber unbehandelt zu Parodontitis führen. Veranlagung, Ernährung, Rauchen, Stress und Alkohol können zum “versteinerten” Zahnbelag führen:

  • Einen Teelöffel Sesamsamen kauen, anschließend mit trockener Zahnbürste putzen.
  • Zähne mit gemahlenem, schwarzen Tee putzen
  • Zahnpflegekaugummis können vorbeugen, aber nicht helfen!

Verfärbte Zähne – Wie bekomme ich ein Star-Lächeln?

Hausmittel oder Zahnarztpraxis Altstetten

Bild: © Jupiterimages/Photos.com/Thinkstock

 

Strahlend weiße Promi-Zähne kriegt man leider nur mit teurem Bleaching hin. Das meist angepriesene Mittel gegen verfärbte Zähne, nämlich Backpulver, wirkt kontraproduktiv. Der natürliche Schutzmantel des Zahnes wird abgetragen und der Zahn so dauerhaft beschädigt. Finger weg auch von Zitronensaft, da dieser den Zahnschmelz verätzt. Fazit: Hausmittel für weiße Zähne sind leider illusorisch!

Noch mehr Hausmittel gegen Zahnprobleme findet ihr hier.

By | 2017-07-18T07:22:15+00:00 14. Juli 2014|Categories: Allgemein, Erstaunliches|Tags: , , , |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar