Hooligan-Suche mittels Privatfotos

Die Basler Staatsanwaltschaft will die Krawallmacher von vergangenem Samstag mittels privaten Fotos identifizieren. Sie richtete einen entsprechenden Aufruf an die Bevölkerung.

zum artikel

das finde ich eine gute sache! endlich tut sich mal was…

By | 2017-07-18T07:24:05+00:00 17. Mai 2006|Categories: Fussball|2 Comments

2 Kommentare

  1. theswiss 17. Mai 2006 @ 22:21 um 22:21 Uhr

    ist das nicht nur Symptombekämpfung? Klar, die sollten nicht ungestraft bleiben. Aber es wird nicht alle erwischen und besonders nicht die vielen Mitläufer. Das einzige, das wirken würde, ist wenn der eigene Club bestraft wird. Und zwar so dass es wehtut.

  2. falki 18. Mai 2006 @ 7:52 um 7:52 Uhr

    stimmt schon, was du sagst. aber das ist ein anfang und das ist schon mal etwas…

Hinterlassen Sie einen Kommentar