ikea vs conforama

am samstag hatte ich das zweifelhafte vergnügen beim zusammenbau von zwei schränken und einem schreibtisch mitzuhelfen.
die beiden schränke waren von ikea und der schreibtisch von conforama.
die ikea-schränke waren im nu zusammengebaut und hatten auch eine brauchbare anleitung mit einleuchtenden bildfolgen dabei.

der conforama-schreibtisch war dann rätselraten und herumprobieren pur und die beiliegende anleitung war schlicht nicht zu gebrauchen. nach 5 1/2 stunden war dann jedoch auch der schreibtisch fertig – und wir auch!

also leute ich gebe euch einen gratis-tipp. wenn ihr den selben artikel auch bei ikea findet, dann kauft ihn dort :-))

By | 2006-09-18T11:38:40+00:00 18. September 2006|Categories: Allgemein|5 Comments

5 Kommentare

  1. PAX 18. September 2006 @ 12:26 um 12:26 Uhr

    ist auch meine erfahrung. ich hab nie verstanden, wieso gewisse leute die möbel von ikea nicht zusammenbauen können. ich finde das keine sehr grosse herausforderung.

  2. mad 18. September 2006 @ 13:32 um 13:32 Uhr

    Interio ist nett. Dieses gepflegte Ambiente, dieses besondere Flair, dieses Ton-sur-Ton … diese Preise! Aber nur gucken ist auch schön :o)

  3. Biggi 18. September 2006 @ 20:40 um 20:40 Uhr

    Conforama? Nie gehört.

  4. falki 18. September 2006 @ 21:00 um 21:00 Uhr

    ist ja auch kein wunder, wenn du immer an der grenze stehen bleibst… :-)
    http://www.conforama.ch/?language=2

  5. cris 11. November 2008 @ 22:50 um 22:50 Uhr

    ich denke jeder sieht es anders. ist schon komisch ich habe vieles bei conforama gekauft und hatte bisher keine probleme im gegenteil das zeug hält gut

Hinterlassen Sie einen Kommentar