am 30. mai 1911 wurde das erste 500-meilen-rennen von indianapolis ausgetragen und dieses historische und traditionsreichste rundstrecken-rennen der welt wird somit heute abend um 18:00 MEST 100 jahre alt!

Indianapolis 500 feiert 100 jähriges Jubiläum

die 1909 erstellte strecke bestand am anfang aus schotter und teer. da dieser belag jedoch bereits beim eröffnungsrennen stark beschädigt wurde, bekam die strecke kurz darauf einen neuen belag mit über drei millionen ziegelsteinen, daher auch der name “brickyard”. heute besteht der spektakuläre 2,5 meilen rundkurs nur noch gerade auf der ziellinie aus ziegelsteinen, der rest ist asphalt.

unvergesslich meine eigenen eindrücke dieses gewaltigen sportspektakels, denn ich war am 29 mai 1995 selber mit dabei, als das 79-igste rennen gestartet wurde. ich weiss noch gut, wie wir damals, zwei tage vor dem eigentlichen rennen, in die boxengasse durften und direkt neben dem paul newman standen, der damals mitinhaber des newman/haas racing teams war. gewonnen hat übrigens damals jacques villeneuve, der ein jahr danach zur formel 1 wechselte.

dann der tag des rennens! und die über 400’000 zuschauer, welche in den superspeedway strömten. wir sassen gleich gegenüber der ziellinie und hatten freie sicht über die ganze zielgerade. dann zuerst ein riesen tam-tam und eine unmenge an girls, welche ihre paraden abhielten.

danach kam der pfarrer, ganz in schwarz und hielt eine predigt, segnete fahrer, track und zuschauer und am ende sprach die damalige inhaberin des speedways, eine ältere dame, dann die traditionellen worte “ladies and gentleman’s, start your engines”. ihr könnt euch gar nicht vorstellen, welche gänsehaut dann das darauf folgende starten der motoren bei mir ausgelöst hat und die aufregung in den zuschauerrängen.

– mit 240 meilen in die erste steilwandkurve und dies mit allen anderen ist schon nicht so ganz ohne! und übrigens fahren in indianapolis auch frauen mit, sofern sie die qualifizierung schaffen! dieses mal startet simona de silvestro, eine schweizerin aus thun auf dem 24. startplatz… ;-)

schon die zuvor stattfindenden qualifizierungen sind ein einzigartiges spektakel denn die fahrer starten einzeln zu diesen qualifiezierungs runden und nach einer aufwärmrunde, geht es dann zwei mal um die schnellste rundenzeit. die fuhren damals zentimeter an den abschrankungen vorbei und am absoluten speed-limit!

die mit schalthebel ausgestatteten und von hand geschalteten indycars, erreichen heute geschwindigkeiten von 380 km/h und verbrauchten damals noch methanol als treibstoff. unglaublich, wie dieses methanol die schleimhäute der zuschauer austrocknet und welch penetranten geschmack es erzeugt! :-) seit der saison 2007 fahren jetzt alle rennwagen mit 100 % ethanol-kraftstoff.

laut wikipedia ist das indianapolis 500 rennen die grösste an einem tag stattfindende sportveranstaltung und das älteste autorennen der welt. und nun also auf zum start des jubiläumsrennens.

happy birthday brickyard!