am morgen bringe ich den kleinen mit dem auto zum kindergarten. plötzlich sagt er “mir si glückspilzä” – wieso? – “wüu d ample uf grüen isch gsi” – aha… am abend hole ich ihn beim hort wieder ab und wir fahren heimwärts. die erste ampel ist auf rot und ich sage “jitz heimer päch – sisch rot”. dann kommt die nächste ampel und es wird gerade orange, als ich kurz davor bin – also fahre ich bei orange über die kreuzung. danach erkläre ich ihm, dass man bei orange halten muss, wenn man das orange von weitem sieht und dass man durchfahren darf, wenn man schon zu schnell und kurz davor ist, weil man sonst zu fest bremsen muss… da sagt der kleine trocken – “ja, u weme de no as büebli hinde drinn het, wo nid agschnaut isch, de flügt das grad füre wines blatt” – ups
– ja, ich weiss…