da ich gerade am zusammenschneiden eines films über unsere kanadaferien im jahr 2005 bin, bin ich auf eine filmszene gestossen, die ich euch hier nicht vorenthalten will. die begebenheit fand auf vancouver island statt, wo wir in der nähe von dunkan an einem friedlichen fluss auf einem campground waren und vor dem abendessen noch ein wenig badeten. rings um den fluss waren stellplätze und zum flussufer hin fiel eine böschung etwa zwei meter hinab und war wirklich sehr steil.

wir sassen also dort am flussufer und hörten plötzlich, wie es im wald laut raschelte und knackte. als wir hoch sahen, erschien plötzlich ein mann auf einem velo und fuhr in voller fahrt aus dem wald zum flussufer herab. natürlich ist er dann voll auf die schnauze gefallen, doch der zwei meter sturz schien ihm nicht das geringste auszumachen. er stand auf, kam zu uns und sagte
“hi, i’m jim, i’m crazy” was danach geschah habe ich dann auf unseren film gebannt, doch schaut selber…

danach fragte er noch nach einer zigarette und fuhr wieder davon. – sachen gibts…