klimagipfel durban – wieder zwei wochen ohne erfolge und taten!

klimagipfel durban – wieder zwei wochen ohne erfolge und taten!

eigentlich frage ich mich, warum es so viele klimagipfeltreffen braucht, wenn dabei am ende dann doch wieder nichts herauskommt. die spesen hätten sich die beteiligten gleich sparen können und es hätte sich nicht mehr und nicht weniger verändert.

denn mal ehrlich, einen plan für 2015 zu erstellen und ihn dann 2020 verbindlich umzusetzen ist doch einfach ein schlechter witz. eher wahrscheinlich scheint mir sogar, dass das klima schon vor dem jahr 2020 so ein gewaltiges problem für die menschheit darstellen wird, dass die gipfel dringlicher werden und wirkliche massnahmen gefordert sind, als uns heute noch lieb ist.

und so geht es mir wieder einmal gleich, wie nach dem letzten klimagipfel. – die vernunft der menschheit bleibt so lange auf der strecke, bis es zu spät ist und die unwetter so grosse folgeschäden anrichten, dass keiner mehr daran vorbeigehen kann.

„Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.“

By |2017-07-18T07:22:40+00:0011. Dezember 2011|Categories: Mecker|Tags: , , , , , |2 Comments

2 Comments

  1. canela 15. Dezember 2011 @ 11:31 um 11:31 Uhr

    das bild ist der hammer!

    die kurzfristigen finanziellen interessen sind immer noch wichtiger als der bewuste umgang mit der umwelt. manchmal könnte man meinen, dass all diese entscheider keine gofen haben würden, denen sie eine lebenswerte welt hinterlassen möchten….

  2. falki 15. Dezember 2011 @ 13:16 um 13:16 Uhr

    du sagst es! und das mit den kindern habe ich auch gedacht.

Hinterlassen Sie einen Kommentar