Richtige Lichtgestaltung und Deko für ein angenehmes Wohnen

Wie man seinem vertrauten Heim ein wenig Einzigartigkeit verleiht

Wer kennt sie nicht, diese Wohnungen, die einen vom ersten Betreten an auf eine unbeschreibliche Art und Weise faszinieren? Diese Wohnungen, die so einzigartig, liebevoll und detailreich eingerichtet sind, dass man sich dort sofort wohl fühlt? Es liegt nicht an den teuren Möbeln oder an dem außergewöhnlichen Schnitt der Wohnung. Nein, es sind Kleinigkeiten, die aus einer normalen Wohnung ein kleines Paradies machen.

Lichtgestaltung

deko duftlampe keramik kursDie Beleuchtung eines Zimmers hat eine nicht zu unterschätzende Auswirkung darauf, ob man sich darin wohlfühlt oder nicht. Es gibt unzählige Möglichkeiten, Licht in ein Zimmer zu bringen, doch die meisten (Deckenlampen, Stehlampen, Schreibtischlampen) sind typisch und fallen nicht großartig auf. Eine originellere Methode ist die indirekte Beleuchtung durch LED-Lampen. Diese können zum Beispiel auf hohen Schränken, die bis kurz unter die Decke reichen, angebracht werden, unter Sideboards oder in Schränken, die eine Glastür besitzen.

In Dachgeschosswohnungen bietet es sich an, die LEDs auf den Giebelbalken anzubringen, sodass sie an die Decke strahlen. LED-Licht ist grundsätzlich ein sehr angenehmes Licht und die indirekte Beleuchtung erzeugt sofort eine angenehme Atmosphäre. Wer die Lichtstimmung je nach Anlass verändern möchte, kann LEDs, die die Farbe wechseln, verwenden. Über eine Fernbedienung lässt sich so die Farbe einzelner LED-Stränge beliebig verändern. Es ist zum Beispiel möglich, den Raum während dem Essen hell zu erleuchten und anschließend zum Fernsehen in ein gemütliches orangefarbenes Licht zu tauchen. Solche LED-Stränge sind weder teuer, noch schwer anzubringen. Ein Versuch lohnt sich, denn das Ergebnis ist wirklich beeindruckend.

Deko – in Maßen

Fotos an den Wänden, Muscheln in einer Schale auf dem Couchtisch, kleine Figürchen in Glasvitrinen und Postkarten auf dem Regal, all das kann eine Wohnung sehr behaglich machen, sie aber gleichzeitig auch vollkommen überladen aussehen lassen und an eine Studentenbude erinnern. Deko ist wichtig, damit eine Wohnung nicht wie ein Büro oder eine Bahnhofshalle wirkt, aber nur in Maßen. Entweder Fotos oder Postkarten, Fotos keinesfalls an allen Wänden anbringen und nicht jedes Regal mit Erinnerungen an Urlaube voll stellen.

Die weniger-ist-mehr-Regel gilt bei Deko besonders. Der Besitzer der Wohnung bemerkt oft gar nicht, dass seine Wohnung mit Deko-Artikeln überhäuft ist, da ihm die Gegenstände vertraut sind und er sie kaum wahrnimmt. Menschen, die die Wohnung zum ersten Mal betreten, werden jedoch von der Flut von Eindrücken schier überschwemmt. Sie wissen nicht, was sie als erstes betrachten sollen und welche Geschichte sie zuerst hören möchten (denn hinter jedem dieser Deko-Artikel steckt bestimmt eine Geschichte). Was Dekorationen betrifft gilt also: Mit Bedacht einige schöne Deko-Artikel in der Wohnung verteilen, und zwar am besten so, dass sie einem nicht sofort ins Auge fallen.

toepferkurs

Außergewöhnliches Geschirr

Wenn man eine wie anfangs beschriebene Wohnung betritt, die einen sofort fasziniert und dann beim Essen das IKEA-Geschirr entdeckt, muss man oft schmunzeln und die Wohnung wirkt plötzlich ein bisschen weniger einzigartig. IKEA Geschirr mag praktisch und für den täglichen Gebrauch vollkommen ausreichend sein. Aber es ist eben nichts Besonderes. Deshalb empfiehlt es sich, neben dem IKEA-Geschirr auch noch ein Set außergewöhnliches Geschirr zu besitzen. Das kann das Geschirr der Großmutter sein, das sie damals zu ihrer Hochzeit bekommen hat, das kann aber zum Beispiel auch selbst designtes Geschirr sein. Keramik-Teller selbst zu töpfern und zu verzieren ist kein Hobby, das stundenlange Übung erfordert, bevor man es beherrscht. Grundlegende Handgriffe können schnell in einem entsprechenden Kurs gelernt und weiter entwickelt werden und so kann man ohne großen Aufwand sein eigenes einzigartiges Geschirr anfertigen. Dieses kann auch gut in einem offenen Tellerständer oder einem verglasten Schrank präsentiert werden und verleiht einer Wohnung so etwas Besonderes.

Mit diesen kleinen Tipps kann man seiner Wohnung ein wenig Einzigartigkeit verleihen und Besucher zum Staunen bringen. Die Wirkung solcher kleinen Änderungen, die keinen großen Aufwand erfordern, ist enorm. Probieren Sie es aus!

By | 2017-07-18T07:22:14+00:00 15. August 2014|Categories: Allgemein, Erstaunliches|Tags: , , , , , |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar