McSweeney’s Beef Jerky

ja leute, ich gebs zu, ich liebe ihn und bin ihm einfach total verfallen! angefangen hat das alles vor drei jahren als ich in kanada und alaska herumgekurvt bin. an jeder tankstelle sind sie dort nämlich zu finden. ich meine diese ständer, mit der diversen päckchen von beef jerky. mein absoluter favorit ist der beef jerky von McSweeney’s! der ist unschlagbar und sowas von fein! – den könnte ich glatt den ganzen tag lang essen und mit ihm könnte ich wochenlang überleben! leider gibt es diese sorte hierzulande nirgends im angebot. (falls jemand weiss, wo ich den hier kaufen kann, bekommt der/diejenige drei päckli davon als vermittlungsbonus!)

hier ein bild von meinem liebling…

McSweeney's Beef Jerky

und wie ich gerade gesehen habe, sind jetzt auch die neuseeländer auf den geschmack gekommen…

McSweeneys beef jerky is now available in NZ, only real strips of tasty beef, if you have tried the NZ beef jerky you need to try this one.This is quality Canadian jerky, nothing like the other stuff you will find.

es gibt jedoch auch andere hersteller und auch hier in der schweiz wird fleissig beef jerky verkauft wie z.b. bei beefjerky.ch.

ich habe jedoch jetzt mal den beef jerky von Jack Link’s bestellt und ich muss sagen, der ist auch nicht schlecht, kommt aber wie alle anderen produkte, die ich schon bestellt habe einfach nicht an den sensationellen geschmack von McSweeney’s heran.

Jack Link's Beef Jerky

und beef jerky ist übrigens gesund und hat fast keinen fett anteil. – also genau das richtige für figur bewusste wie mich… und es gibt ihn in den verschiedensten geschmacksrichtungen, von original über sweet and hot bis zu peppered, teriyaki und barbecue! – wer also beef jerky noch nicht kennt, der soll mal probieren – das leben ist zu kurz um keinen beef jerky zu essen… ;-)

By | 2008-04-09T10:25:45+00:00 9. April 2008|Categories: Kulinarisches|Tags: , , |9 Comments

9 Kommentare

  1. rogerrabbit 9. April 2008 @ 10:59 um 10:59 Uhr

    Ich muss mal bei dir kosten kommen. Ich kannte bis dato nur das getrocknete Schweizer Fleisch.

  2. falki 9. April 2008 @ 11:04 um 11:04 Uhr

    jep – musst du unbedingt mal probieren! – aber vorsicht, suchtgefahr!!

  3. Brownie 9. April 2008 @ 14:04 um 14:04 Uhr

    Irgendwie erinnert mich das an das getrocknete Straussenfleisch, das mein Hund zwischendurch zum chaflen bekommt… ;-)

  4. falki 9. April 2008 @ 14:19 um 14:19 Uhr

    brownie! – das zeugs für die hunde kenne ich auch. obwohl es ähnlich aussieht, sind welten dazwischen!!
    – damit hast du bewiesen, dass du noch nie einen guten beef jerky gegessen hast… ;-)

  5. Brownie 9. April 2008 @ 15:00 um 15:00 Uhr

    Na, das streite ich gar nicht ab. Aber wenn ich nur schon dran denke, kommt mir die Goodeli-Büchse meines Hundes in den Sinn. Da bleibe ich doch schön beim (Argentinischen) Bündner Fleisch… ;-)

  6. falki 9. April 2008 @ 15:08 um 15:08 Uhr

    jänu – säuber tschuld

    du weisst ja gar nicht was du verpassen tust… :-)

  7. rogerrabbit 9. April 2008 @ 16:05 um 16:05 Uhr

    Es gäbe da auch noch flüssigere Variante in den Büchsen. Ähm …. nein die ist ja für die Katzen.

  8. falki 9. April 2008 @ 16:07 um 16:07 Uhr

    ach, fresst doch was euch beliebt und lasst ja die finger von den feinen beef jerkys – dann haben die anderen mehr davon… :-)

  9. rogerrabbit 10. April 2008 @ 9:59 um 9:59 Uhr

    ;-)

Hinterlassen Sie einen Kommentar