mikrowellen-krieg?!

schon unglaublich, was den bushis amis so alles in den sinn kommt…

Das US-Militär macht Ernst mit seinen Plänen zum Einsatz von Energiewaffen. Eine Mikrowellen-Kanone, die bei Menschen unerträgliche Schmerzen verursacht, soll künftig in Krisengebieten – etwa im Irak – Demonstranten und potentielle Angreifer in Schach halten.
Eigentlich müsste der “Sheriff” schon längst im Irak für Ruhe und Ordnung sorgen, wären die Pläne des US-Militärs wahr geworden. Ihnen zufolge sollte das “Active Denial System” – auch “Projekt Sheriff” genannt – im Juli 2005 an die Truppen im umkämpften Zweistromland ausgeliefert werden. Doch erst jetzt hat das US-Militär erstmals eine funktionsfähige Version der Waffe vorgestellt, die nun spätestens 2010 zum Einsatz kommen soll.

zum artikel

By | 2007-01-31T10:19:24+00:00 31. Januar 2007|Categories: Allgemein|2 Comments

2 Kommentare

  1. theswiss 31. Januar 2007 @ 10:37 um 10:37 Uhr

    dann muss man also nur noch die Wienerli aus dem Schützengraben hochhalten ..

  2. falki 31. Januar 2007 @ 11:18 um 11:18 Uhr

    hmm – nimmt mich wunder, wann auch die schweizer einen solchen scherif kaufen…

Hinterlassen Sie einen Kommentar