moorsches gesetz

schon mal gehört?

– nein – das moorsche gesetz besagt, dass sich die prozessorleistung von computern alle 18 monate verdoppelt. demnach wird ein normaler desktop-pc im jahr 2008 in etwa folgende spezifikationen haben: vier bis acht cpus mit 40 GHz taktfrequenz, vier bis zwölf GB RAM-speichetr und 1.5 terabyte festplattenkapazität.

wer also mit dem kauf noch wartet, bis 2011, der bekommt dann laut der prognose prozessoren mit 150 GHz taktfrequenz und festplatten mit sechs TByte!

wenn das keine schönen aussichten sind! ;-)

By | 2007-05-30T11:59:01+00:00 30. Mai 2007|Categories: Allgemein, Erstaunliches|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar