null promille…

ich liebe rotwein und eigentlich habe ich davon täglich ein oder mehrere gläser getrunken. – guten rotwein, versteht sich…
nun sagte mir der liebe onkel doktor jedoch bei meinem austritt aus dem spital, dass ich im moment besser ganz die finger vom alkohol lassen soll, was ich auch wirklich getan habe. und so kommt es, dass ich nun schon fast einen monat abstinent bin.
ein toller nebeneffekt zeigt sich natürlich jetzt auch bei meinem gewicht, dass sich noch einmal um fünf kilo verringert hat! dafür ist nun endgültig die zeit gekommen, wo ich neue hosen brauche…

ich muss sagen, dass ich auch ohne rotwein genauso gut schlafe wie früher und was mir aufgefallen ist, ist, dass ich viel mehr träume als mit. auch habe ich das gefühl, dass ich tiefer und ruhiger schlafe und die abbauprodukte des alkohols welche sich in der zweiten nachthälfte auf den schlaf auswirken fehlen natürlich gänzlich.

die soll hier im fall kein plädoyer für eine blaukreuz-mitgliedschaft werden! – aber leute die abnehmen wollen und regelmässig alkohol trinken können sicher mit einem vorübergehenden verzicht gute erfolge verzeichnen. ganz zu schweigen vom geld, dass dann ins ferienkässeli oder sonst wohin fliesst.

aber der tag wird kommen, wo ich wieder ein feines glas wein zum guten essen trinke! – bestimmt!! ;-)

By | 2007-10-02T09:10:28+00:00 2. Oktober 2007|Categories: Erstaunliches|7 Comments

7 Kommentare

  1. mm 2. Oktober 2007 @ 10:17 um 10:17 Uhr

    vor kurzem sah ich eine sendung in der gezeigt wurde wie unruhig man schläft mit alkohol im blut. massiver unterschied zum nüchtern schlafen. man meint nur das man besser schläft. jedoch fällt man kaum in den tiefschlaf.

  2. rogerrabbit 2. Oktober 2007 @ 10:57 um 10:57 Uhr

    Freut mich für dich. Erkenne ich dich das nächste Mal noch oder bist jetzt schon nur noch ein Strich in der Landschaft?

  3. TheRaceFace 2. Oktober 2007 @ 17:41 um 17:41 Uhr

    stimmt, abnehmen kann man so wunderbar! bei mir waren’s 4 kilo in ca. 3 monaten. aber das erste glas rotwein danach war wirklich fein, geniessen tu ich’s im moment viel mehr (trinke weniger, ehre den tropfen um so mehr)

  4. falki 3. Oktober 2007 @ 13:37 um 13:37 Uhr

    @rogerrabbit: ein strich in der landschaft – hihi… dazu müsste ich glatt noch 20 kilo mehr abnehmen! – nein, keine angst, so schnell geht ein richtiger wanst nun doch nicht verloren. aber mensch sieht schon, dass ich insgesamt 12 kilos leichter bin seit unseren türkeiferien…

    @all others: ihr könnt sicher sein, dass mein erstes glas wein etwas ganz exclusives sein wird…
    – so einen black pepper shiraz oder etwas ähnliches ;-))

    black pepper shiraz
  5. rouge 4. Oktober 2007 @ 11:44 um 11:44 Uhr

    Sei dann einfach vorsichtig. Nach einer solch langen Abstinenz hat ein Glas Rotwein eine ganz andere Wirkung als wenn man ein “gewohnter Trinker” ist.

  6. falki 4. Oktober 2007 @ 11:53 um 11:53 Uhr

    @rouge: keine angst, ich werde schon nicht gleich umkippen :-))

  7. rouge 4. Oktober 2007 @ 13:06 um 13:06 Uhr

    Das glaub ich auch eher weniger ;-)

Hinterlassen Sie einen Kommentar