ich bin zur zeit zu hause und habe eine madelentzündung. diese habe ich wohl von unserem kleinen eingefangen, der seit fast einer woche krank ist. nun konnte ich also heute morgen kaum noch richtig schlucken und es ist wirklich lästig. meine frau hat mir bevor sie zur arbeit ging noch einen salbei-sud gemacht zum gurgeln und sagte noch, dass beste wäre ein rohe knoblauch “zingge”, da knoblauch etwas von besten gegen viren und bakterien sei…

und mutig, wie ich bin, habe ich das also vorhin ausprobiert und eine rohe zingge gegessen. im munde habe ich ausser etwas säuerlichem knobleuchgeschmack noch nicht viel gespürt. als aber der saft dann über meine entzündeten mandeln floss, habe ich augenblicklich gemerkt, dass da eine reaktion stattfindet – und was für eine! ich bin dann zwei minuten durch die küche gehüpft und habe drei mal mit dem salbei-sud gegurgelt, bis es etwas besser ging. es brennt im fall gewaltig!

aber – und dass muss ich jetzt wirklich zugeben, nach dieser rosskur hatte ich zuerst gar keine schmerzen bein schlucken mehr und jetzt, eine halbe stunde später geht es immer noch besser als vorher… jetzt weiss ich auch, warum die vampire solche angst vor knoblauch haben. abgesehen von einigen rülpsern, die mich an ein ganzes feld von geschnittenem knoblauch erinnern, geht es besser. ;-)