es war genau vor fünf jahren, als ich 15 stunden im spital war. es begann um 02:00 in der nacht, als meine frau mich weckte und zu mir sagte “es geht los”. ich weiss noch gut, wie ich sofort hellwach war und die ersten schweissperlen auf der stirn erschienen sind… – also ab ins auto und in rasender fahrt durch das nächtliche zürich richtung triemlispital. dort angekommen sah es zuerst aus, als ob die sache ganz schnell gehen würde – doch eben, es sah nur so aus – nach den ersten starken presswehen war dann eine ganze zeit lang gar nichts mehr los… es wurde also tag und wir wechselten vom gebärsaal ins caffee und zurück. im gebärsaal vom wasserbad über den medizinball zur stange… – nichts geschah… es wurde mittag und immer noch keine richtigen wehen… meine frau weigerte sich die geburt einzuleiten und so vergingen weitere unendlich lang erscheinende stunden. doch dann kurz nach drei am nachmittag ging es richtig zur sache und unser sohne ciro erblickte das licht der welt ;-) diesen moment werde ich nie mehr vergessen! ich war klatsch nass und sowas von erleichtert, als es hiess es sei alles in ordnung und dann durfte ich ihn das erste mal in den arm nehmen. ich war sowas von stolz und ich fühlte mich als ob ich der könig der welt bin !! und heute ist unser kleiner also schon fünf jahre alt – wie doch die zeit vergeht…

happy birthday lieber sohn und alles gute zum geburtstag ;-)