gestern abend stand mit der band the bosshoss für einmal eine andere musikrichtung als rock auf dem programm und es war toll, mal wieder eine richtig grosse band zu sehen, die von anfang weg für eine tolle stimmung sorgte. mit ergänzendem orchester standen beim gestrigen konzert meistens 26 leute auf der bühne! dem entsprechend breit war dann auch das musikalische spektrum.

– obwohl ich vereinzelt vergleiche mit pepe lienhard gehört habe, *hüstel* war der abend doch geprägt von viel slapstick comedy, welche die band herrlich herüber brachte. dass die band aus berlin stammt indes, habe ich auch erst heute gesehen. denn diesen eindruck erweckten die männer von the bosshoss ganz und gar nicht. so war der dialog mit dem publikum, welches übrigens konsequent “switzers” genannt wurde, dann auch original englisch und obendrein noch ganz country mässig. ich dachte eher an eine amerikanische südstaten band als an berliner…. – jeeeeha! :-)

alles in allem ein lustiger und schweisstreibender abend, mit einer band, die ihr eintrittsgeld vollumfänglich wert war, denn the bosshoss spielten ganze 2 1/2 stunden und gaben dabei auch gleich mehrere zugaben. eine davon habe ich für euch aufgezeichnet. :-)

fazit: sehenswert!