mein ausflug nach basel ans kino-openair-hilight “the wall” war ein voller erfolg! nicht nur, dass während der vorstellung kein tropfen regen gefallen ist, sondern auch das während der pause von 23:00 bis 24:00 alle besucher auch noch das grosse basler 1. august feuerwerk sehen und geniessen konnten.
dieses von der chmischen industrie gesponserte feuerwerk war wirklich sehenswert. doch auch der film “the wall”, welchen ich zwar schon etwa fünf mal gesehen habe, war wie jedes mal wieder stark gänsehaut erzeugend ;-)

am anfang des films hat zwar ein erstes feuerwerk das vergnügen etwa 15 minuten lang stark gestört. da das ein privates und wie es hiess auch nicht vorangekündigtes feuerwerk war, welches direkt neben dem basler münster abgelassen wurde, hatten viele den eindruck, dass die urheber das extra gemacht haben – ob das feuerwerk wohl von der svp gesponsert wurde?

     

das publikum war sehr gemischt und es hatte auch viele ältere leute darunter. der film begeisterte wie gehabt mit seinen sehr eindrücklichen trickfilmsequenzen, sowie der wirklich unter die haut gehenden geschichte und natürlich der genial dazu passenden musik von pink floyd.

     

nach dem film sind wir dann noch an die offizielle basler 1. august-feier und haben (ohne regen) bis am morgen um 04:00 die strassen von basel unsicher gemacht :-)