Wikimedia Commons – Riesige Auswahl an Mediendateien

Wikimedia – Bilder, Videos und mehr für deine Webseiten

Im Zusammenhang mit einigen Beiträgen auf magic-places.ch bin ich meist auch auf gute Bilder der beschriebenen Kraftorte angewiesen und habe darum auch seit längerer Zeit einen Account bei Fotolia. Doch nicht immer finde ich dort ein passendes Bild, wenn es beim Artikel zum Beispiel um eine kleine Kapelle in der Innerschweiz oder etwas Vergleichbarem geht. Doch in 99zig Prozent der Fälle finden sich dann die gesuchten Bilder auf Wikimedia. – Ja, genau, Wikimedia meine Lieben – Dort werden Sie geholfen…! ;-)

Wikimedia Commons - Hauptseite

“Wikimedia Commons” (abgekürzt Wikimedia) ist eine international verfügbare und frei zugängliche Sammlung von Bilder (Fotos, Grafiken) und Multimediadaten (Video, Audio). Faktisch handelt es sich um die Bild- und Multimedia-Datenbank von Wikipedia. Allerdings können Webpräsenzen (auch eine kommerzielle Website) diese Bilder und Mediendaten nutzen, wenn die im jeweiligen Kontext festgelegten Regeln beachtet werden. Für diesen Fall können die Bilder von der Website von Wikimedia geladen und später auf der eigenen Website wieder hoch geladen werden. Wird die Wikimedia direkt bei der Wikipedia verwandt, dann werden die Dateien über eine spezielle Verlinkung direkt eingebunden.

Geschichte und Entwicklung der Wikimedia

Wikipedia wurde gleich zu Beginn ein grosser Erfolg, doch die Nutzer stellten fest, dass bei vielen Artikeln Bilder und weitere Mediadateien hilfreich sein könnten, um die Aussagekraft zu verbessern. Die Nutzer wurden motiviert, eigene Bilder und lizenzfreies Material hochzuladen, um sie der Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen. Das Wort Commons steht für die Allgemeinheit dieses Wikipedia-Konzepts. Wikimedia wurde 2004 gegründet und verfügt inzwischen fast über vier Millionen registrierte Besucher, die allerdings nur zum kleinen Teil selbst Bilder oder weiteres Material hoch laden. Der Vorteil der Website von Wikipedia ist, dass es praktisch zu jeder denkbaren Situation viele passende Bilder gibt. Von Nachteil könnte es daher sein, das genau passende Bild zu finden. Wer einmal nicht fündig werden sollte, der kann auch ein “Wunschbild” bei der Wikimedia bestellen.

Der Service von Wikimedia

Man kann sehr einfach die Suchfunktion nutzen, um zu interessanten Bildern zu kommen. Gibt man einen Oberbegriff ein, dann zeigt Wikimedia Farb- und Stilvarianten an, sodass eine sehr differenzierte Auswahl möglich wird. Es ist aber auch möglich, über ein Kategoriensystem zu einzelnen Bildthemen vorzustossen.

Wer das Angebot nutzt, der kann auch motiviert sein, eigene Bilder hochzuladen. Dabei sind allerdings die rechtlichen Rahmenbedingungen für Bildveröffentlichungen zu beachten. Insbesondere ist es nicht erlaubt, Bilder von Bildern anzufertigen. Probleme kann es auch geben, wenn man erkennbare Personen auf seinem Bild hat, denn man benötigt z.B. in Deutschland eine schriftliche Zustimmung für eine entsprechende Veröffentlichung.

Wer Fotos hochlädt, muss auch die Regeln für die Weitergabe und damit die Lizenzen festlegen. – Na, wie wärs? – Fotografen unter Euch sollten auch diese Möglichkeit, die eigenen Bilder bekannt zu machen nutzen. – Ihr erntet Ruhm und Ehre und werdet auch als Urheber erwähnt, wenn euer Bild im Web verwendet wird! (Vorausgesetzt, der/diejenige hält sich auch wirklich an die Spielregeln…) Zudem gibt es auf Wikimedia auch monatlich tolle Wettbewerbe und Ihr lernt so auch Land und Leute kennen. :-)

Lizenzen und ihre Nutzung bei der Wikimedia

Wenn man in einem Wikipedia-Artikel ein Bild aus dieser Datenbank verwenden möchte, dann ist dies immer zulässig und bedarf keiner weiteren Prüfung.

Bei der Verwendung auf einer fremden Website muss man zunächst prüfen, ob “Public Domain” oder eine freie Lizenz vorliegt. Public-Domain-Inhalte sich urheberrechtsfrei, beispielsweise weil der Urheber vor mehr als siebzig Jahren verstorben ist oder der Bildersteller von vornherein sein Werk unter diese Lizenz gestellt hat. Urheberrechtsfreie Inhalte können beliebig verwendet werden, trotzdem wäre ein Verweis auf die Wikipedia als Bildlieferant fair!

Die meisten Bilder auf Wikipedia stehen aber unter einer freien Lizenz, die am einzelnen Objekt genau definiert ist. So kann der Urheber festlegen, welche Art der Veröffentlichung er für zulässig erachtet und ob er als Urheber genannt werden will. Der Urheber kann auch festlegen, dass das Werk bearbeitet werden kann. Möchte man die Helligkeit oder den Kontrast eines Bildes auf der eigenen Website ändern oder möchte man ein Bild beschneiden, dann muss man vor der Veröffentlichung prüfen, ob dieses zulässig ist. Nachfolgen ein Beispiel für eine solche Creative Commons Lizenz auf Wikimedia Commons:

Creative Commons Lizenz

Das Vorgehen hierfür ist relativ simpel: Mensch geht auf die Webseite des Bildes und sucht dort die Lizenz-Angaben. Zunächst findet man eine kurze Formel (beispielsweise “Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen”), die aber darunter auch ausführlich erläutert wird. Die “Weitergabe unter gleichen Bedingungen” ist üblich und bedeutet, dass man die Lizenzrechte an einem bearbeiteten Objekt nicht schlechter machen darf als am Ursprungsobjekt. Wer also ein Bild bearbeitet und dazu eigenes Material hinzunimmt, der kann an dem so neu geschaffenen Bild keine Einschränkungen festlegen, die nicht schon am ursprünglichen Bild getroffen wurden. Insbesondere ist es unstatthaft, die Nutzung des neu geschaffenen Bildes mit Lizenzgebühren oder Genehmigungsvorbehalten zu versehen.

Wer also jetzt noch auf der Suche nach dem passenden Bild für den gerade erstellten Blog-Artikel ist, dem wird auf Wikimedia mit Sicherheit geholfen.

Meine Empfehlung: Ausprobieren und mitmachen!

Hinterlassen Sie einen Kommentar