wildschweine und trüffel…

also, nachdem ich sie heute morgen persönlich im wald gesehen habe und ziemlich froh bin, dass die herde am ende an mir vorbei gerannt ist, glaube ich, dass es an der zeit ist, eine gartenkralle mit in den wald zu nehmen. – nicht was ihr denkt, nein, ich will nicht mit der gartenkralle auf die wildsauen los. nein meine lieben, trüffel sind der grund für dieses werkzeug. denn gestern hat mir ein alter pilzsammler erzählt, dass jetzt wieder die zeit gekommen sein, wo die wildschweine auf delikatessensuche gehen. und mit ihrem ausgeprägten geruchssinn, sind sie spielend in der lage, einen feinen trüffel am waldrand aufzuspüren!

wildsau

der mann erzählte mir, dass er letztes jahr etwa 4 1/2 kilo trüffel an eine gaststätte in bülach verkauft hätte und er die kostbaren knollen nur dank den wildschweinen gefunden hätte. diese kommen nämlich in rotten in die heimischen wälder und dort wo es viele eichen hat, genau dort soll ich mal schauen, ob ich denn irgendwo buddellöcher fände. die wildschweine können nämlich nicht immer bis zu den trüffelknollen graben, weil diese zu weit im erdreich verborgen sind. und so werde ich denn bald mal die waldränder nach brauchbaren wildsaulöchern absuchen und wer weiss, ob ich am ende gar mit einer trüffel aufwarten kann….

aber pssst, das bleibt natürlich unter uns, ehrensache!

By | 2011-02-07T13:59:55+00:00 20. September 2010|Categories: Erstaunliches|Tags: , , , , |4 Comments

4 Kommentare

  1. Steffi 20. September 2010 @ 22:07 um 22:07 Uhr

    …so ein Quatsch mit den Wildschweinen…zum einen waren das früher normale Schweine, zum anderen sind es heute Hunde, die die Trüffel finden, weil die besser abzurichten sind. Die Schweine haben zwar eine gute Nase, aber die haben die Trüffel meistens dann selber gefressen. Hunde kann man da besser dressieren, dass die die Trüffel nur finden und nicht selber auffressen. bei den Werten, die ein weisser Trüffel hat, ist das super wichtig. Lieben Gruß. Steffi

  2. falki 21. September 2010 @ 7:00 um 7:00 Uhr

    @steffi: ich schrieb ja auch nur, was mir der alte mann erzählte und ehrlich gesagt sah er nicht aus als ob er mir eine lüge aufbinden wollte. ich werde es auf jeden fall probieren und falls ich welche finde, dann wirst du es hier erfahren! natürlich mit beweisfoto…

    und folgenden text habe ich auf wikipedia gefunden:

    Der starke Geruch wird durch Wildschweine selbst durch den Waldboden hindurch aufgenommen. Nach dem Verzehr werden die unverdaulichen Sporen wieder ausgeschieden. Somit trägt das Wildschwein wesentlich zur Verbreitung des Trüffelpilzes bei.

    von wegen wildschweine essen keine trüffel….

  3. falki 28. Oktober 2010 @ 17:20 um 17:20 Uhr

    @steffi: also liebe steffi, heute darf ich mit gutem gewissen verkünden, dass mein posting kein witz war, denn heute habe ich am waldrand in der nähe von zürich / schweiz meinen ersten trüffel gefunden!

    11 gramm zwar nur, aber ein echter schwarzer trüffel! ;-)
    und hier ist er. ;-)

  4. Reflections » Blog Archive » yess !!! ;-))) 28. Oktober 2010 @ 17:29 um 17:29 Uhr

    […] mir keiner mehr behaupten, bei uns finde mensch keine trüffel! ;-) tweetmeme_url = 'https://www.falki-design.ch/wordpress/2010/10/yess-2/';tweetmeme_source = […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar