wir sind noch echte beamte !

wir sind noch echte beamte !

in unserem büro het es einen bewegungssensor, der sofort das licht einschaltet, wenn sich etwas bewegt. und bis sich das licht wieder ausschaltet, dauert es mindestens fünf minuten. vorhin haben wir es doch tatsächlich geschafft, dass das licht ausging… das ist doch echt noch richtiges beamtentum – ganz nach dem motto des beamtenmikados das da lautet: wer sich zuerst bewegt hat verloren… :-)

By | 2007-12-18T09:20:10+00:00 18. Dezember 2007|Categories: Erstaunliches, Humor|Tags: , , |11 Comments

11 Kommentare

  1. rouge 18. Dezember 2007 @ 9:29 um 9:29 Uhr

    Das krieg ich hier jeden Abend hin. Nur ist es halt so, dass der Sensor das Getippe auf meiner Tastatur nicht als Bewegung erkennt… ähm…. öhm… ühm….. ;-)

  2. hoewe 18. Dezember 2007 @ 10:36 um 10:36 Uhr

    …schlau und energiesparend *wennkeineFL!* ist es ja schon, aber in einem buero bewegungsmelder einzusetzen ist ja schon beinah mobbing…!?

    chch, kewl waer eine webcam, wie ihr dann wieder tanzt, wenn das licht ausgeht *armwedel,winkewinke* aussenstehende koennten meinen, ihr zockt ein Wii….

  3. canela 18. Dezember 2007 @ 10:44 um 10:44 Uhr

    ich habe 1 m langen gang bevor man in meine loft platzt. dieser wahnsinnig lange weg, brauchte laut architekt einen bewegungsmelder. jetzt, wenn mein kater spazieren geht, geht immer das licht an. der arme kommt sich sicher vor wie in einem gefängnis.

  4. Ray 18. Dezember 2007 @ 10:49 um 10:49 Uhr

    @canela: Kannst Du abtapen den Melder, so dass er ca. 50cm über Boden nicht abtastet
    @hoewe: Der Mist ist hier in Zürich Pflicht, eine Auflage für die Baubewilligung bei neuen Bürogebäuden
    @falki: Wenn die Anlage dann spinnt, muss einer aufstehen um einen Affentanz zu vollführen, damit das Licht angeht, gell! :-)

  5. hoewe 18. Dezember 2007 @ 11:00 um 11:00 Uhr

    @canela
    …neuere PIRs sollten in der sensitivitaet einstellbar sein, sodass deine katze wieder ein unbekuemmertes leben fuehren koennte.
    @ray
    …oh, wirklich? hast du mir einen link, denn ich plane *licht,netzwerk,strom* gerade 300m2 buero in altstaetten und werde *voraussichtlich* im januar mit der ausfuehrung beginnen.

  6. canela 18. Dezember 2007 @ 11:16 um 11:16 Uhr

    @ray und hoewe: he guys, thanks a lot! vorallem für die fürsorge um mein katerchen. :-)))

  7. Ray 18. Dezember 2007 @ 11:53 um 11:53 Uhr

    @canela: Ja nur das Katerchen, im Moment… ;-) Nimm’ weisses Klebeband, ist unauffälliger.

    @hoewe: Bist aber spät dran! :-) Ich bin nicht von der Branche, aber das Bauamt der Stadt Zürich wird Auskunft geben können. Für 300m2 allerdings, werden die’s nicht so eng sehen. Die Vorschriften sind für die grossen Trümmer, mit Tausenden von m2.

  8. falki 18. Dezember 2007 @ 12:34 um 12:34 Uhr

    ihr habt es erraten – wir haben dann den ententanz aufgeführt… – das perfide ist, dass diese sensoren auch auf den toiletten eingebaut sind. aber dort reicht es dann nicht mit ententanz – da muss mensch dann schon die türe öffnen, damit das licht im raum wieder angeht. wenn das geschäft also noch nicht erledigt ist, dann heisst es im dunkeln putzen!

  9. hoewe 18. Dezember 2007 @ 13:51 um 13:51 Uhr

    …chch, die beamten wollen wohl nicht erreicht werden!!? *tel.search.ch* die gesuchte nummer *044.216.51.11* existiert nicht… :-(
    to be continued…

  10. hoewe 18. Dezember 2007 @ 14:17 um 14:17 Uhr

    @ray *sorryfalki4chatin’URblog*
    …es gibt scheinbar keine vorschriften, aber im sinne des baldigen klimarappens und der energieersparnis ist es empfohlen, meinte zumindest herr meier vom umwelt-und gesundheitsschutz, abteilung energietechnik. es waren 4 telefonate noetig, um an die richtige stelle zu gelangen, eigentlich noch human fuer beamtenverkehr… ;-)

    habe fertich!

  11. falki 18. Dezember 2007 @ 14:21 um 14:21 Uhr

    @hoewe: no problem! ;-)

Hinterlassen Sie einen Kommentar