gestern abend spielten lucky dube und seine band in der maag eventhall ihr letztes konzert der aktuellen tournee!
punkt neun begann eine vorgruppe die halle mit ersten reggae-klängen zu füllen. leider weiss ich bis jetzt nicht, wie die band heisst, da auch auf dem ticket nichts von einer vorgruppe stand… sie spielten eine gute halbe stunde und das publikum begann schon mal etwas den hüften zu schwenken.

dann gab es eine ca. 45 minütige pause und auch wir dachten nach einer halben stunde, dass es jetzt langsam zeit für den richtigen act des abends würde. – doch genau, als die leute langsam ungeduldig wurden kamen der meister und seine band auf die bühne. – sofort war die halle wieder hellwach und die band heizte von anfang an gleich voll ein. – i feel irie!!
– nobody can stop reggae…

         
         

dann folgte song auf song und die stimmung stieg mit jedem weiteren ohrwurm weiter an. das publikum war begeistert und auch die band mit ihren drei gut gebauten “afrika mamas” zeigte eine perfekt einstudierte show mit extrem viel bewegung. ich finde die drei damen passen richtig gut zur band, obwohl es natürlich attraktivere damen gäbe…

– das publikum war total durchmischt und man sah alle altersgruppen und alle möglichen haartrachten :-) die afrikaner hinter uns waren wohl nicht das erste mal an einem lucky dube konzert – kannten sie doch die stücke alle perfekt auswendig und sangen kräftig mit. eine tolle stimmung! mir persönlich gefielen die vielfältigen variationen der bekannten songs. es tönte zum teil ganz anders als auf den studio cd’s.

lucky dube hat eine super reggaeband mit musikern, die bis zum umfallen spielen. nach zwei einhalb stunden war dann das konzert zu ende und die band verabschiedete sich, natürlich nach einer zugabe, in lustiger und eindrücklicher weise. indem sie nämlich zuerst das publikum zum mitsingen animierten und dann, als nur noch das publikum sang, mit taktvollem winken die bühne verliessen…

ein unvergesslicher reggae-abend! danke lucky dube und bis zum nächsten mal!!!