amerikanische aussenpolitik

der ist einfach zu gut, um nur bei lupe zu stehen…

via lupe

By | 2017-07-18T07:23:42+00:00 8. Mai 2008|Categories: Allgemein|Tags: |6 Comments

6 Kommentare

  1. Ray 8. Mai 2008 @ 23:02 um 23:02 Uhr

    Wenig lustig, finde ich, ziemlich ungescheit, kann nicht mal als polemisch bezeichnet werden, auf das Niveau schafft das Teil es nicht. Die Botschaft, die übermittelt wird, ist eher peinlich für die Hersteller?

  2. falki 9. Mai 2008 @ 6:56 um 6:56 Uhr

    ich finde die grundaussage des films stimmt. mag sein, dass der film in deinen augen schlecht produziert ist und sicher ist er etwas undifferenziert. – genau so undifferenziert wie die bush administration, die einfach mal schnell die halbe welt zum kriegschauplatz macht und dass es dabei ums öl geht stimmt sicher auch. für mich ist die amerikanische regierung schlicht ein verbrecherregime.

  3. Paddy 10. Mai 2008 @ 17:30 um 17:30 Uhr

    Ja ja, Kritik und motzen ist halt immer einach.

  4. Ray 10. Mai 2008 @ 21:15 um 21:15 Uhr

    @falki: Verbrechcherregime? Qualifiziert Dich aber nicht gerade als differenziert und klar denkenden Weltbürger, oder?

  5. falki 11. Mai 2008 @ 8:18 um 8:18 Uhr

    es tut mir leid, aber bei typen wie rumsfeld, cheney, ashcroft und bush sträuben sich bei mir die nackenhaare. ihr wollt doch nicht im ernst behaupten die kerle seien sauber??? für mich sind das die selben mafiosi wie der idiot in unserem südlichen nachbarland. – und mir ist egal ob ich damit in euren augen als nicht klar denkender weltbürger verurteilt werde. es ginge der welt sicher besser ohne sie.

  6. falki 11. Mai 2008 @ 8:58 um 8:58 Uhr

    übrigens empfehle ich euch mal den dokumentarfilm “why we fight” auf deutsch die guten kriege der usa!

    hier ein kleiner ausschnitt:

    “Why we fight – Die guten Kriege der USA”, ARTE/ WDR/ BBC
    (Buch/ Regie: Eugene Jarecki)
    ausgezeichnet mit dem Adolf-Grimme-Preis 2006 (Kategorie Information und Kultur)

Hinterlassen Sie einen Kommentar